und wenn da nichts mehr ist, dann verwandelst du es in die ewigkeit für mich, denn mit dir bin ich genug. ich möchte dich in den himmel heben, damit du sie schmecken kannst, meine liebe zu dir, die über allem steht.
und auch wenn das tal noch so finster, und das gras noch so hoch vor deinen augen erscheint, ich weiß, dass deine bedingungslose stärke jeden noch so festen ast brechen und die wolken beiseite schieben lässt für mich.
ich möchte deine hand halten, möchte dich begleiten auf deiner weiten reise, die dich, das weiß ich ganz genau, bald dein glück finden lässt. und auch wenn unsere wege sich kreuzen und dann auseinander führen, werde ich nicht von deiner seite weichen, immer ein stück weiter werde ich abkommen von meinem weg, nur im bei dir zu sein.
jeden stein, der dich ins stolpern bringen könnte, werde ich beiseite legen.
über jedes gewässer, in welchem du ertrinken könntest, werde ich eine brücke bauen.
jedes mal, wenn sich dein weg teilt, werde ich dich auf den richtigen führen.
durch jeden hügel, der sich vor dir auftut, werde ich einen tunnel graben.
jedes monster, welches dir begegnet, werde ich töten.
ich möchte in jeder dunkelheit strahlen für dich. 


Kommentare:

  1. Hi Mila Marie,
    kleiner Schreibfehler in diesen wunderschönen Worten: "...nur im bei dir zu sein."

    Gruß
    Olaf

    AntwortenLöschen
  2. uh, Mist, danke fürs aufmerksam-machen :)

    AntwortenLöschen